Helfen ist Scool

Reanimationsunterricht an Schulen - Schüler lernen Leben retten.

Bereits seit längerem gibt es verschiedene Vorschläge zur Umsetzung von Reanimationsunterrichten in Schulen. In der 395. Sitzung der Kultusminister der Länder am 5. & 6. Juni 2014 in Düsseldorf wurde dieses Thema intensiv besprochen. Es wurde befürwortet, einen Pflichtunterricht ab der 7. Klasse (zwei Unterrichtsstunden) zum Thema Wiederbelebung einzuführen. Eine entsprechende Empfehlung wurde an die Länder ausgesprochen

Was in anderen Ländern bereits seit langem mit herausragendem Erfolg umgesetzt und auch als selbstverständlich angesehen wird, soll nun auch endlich in Deutschland eingeführt werden.

Die Schulen haben damit eine besondere Möglichkeit, sich aktiv am Kampf gegen den plötzlichen Herztod zu beteiligen. Es kann jeden treffen, auch Lehrkräfte und wir alle sind froh, wenn jemand den Mut hat zu helfen.

HELFEN IST SCOOL kommt zu Ihnen in die Schule, um unseren begeisterungsfähigen Kindern ab der 7. Klasse Erste Hilfe beizubringen. Wir gehen auf die Fragen und Bedürfnisse der Kindern und Jugendlichen sowie der Lehrkräfte und Eltern ein und benötigen hierfür pro Schuljahr gerade einmal nur 2 Schulstunden.

Mit unserem Schulungskonzept entlasten wir die Schulen weitestgehend, denn neben Organisation von Räumlichkeiten und Planung des Ablaufes müssen Sie sich um nichts kümmern. Es muss kein teures Übungsmaterial gekauft, gepflegt und desinfiziert oder die Lehrer auf Fortbildungen und Lehrgänge geschickt werden.

 
 

Unsere Dozenten haben allesamt langjährige Erfahrung im Bereich der Notfallmedizin und wissen aus eigener Erfahrung, was auf die Schüler im Ernstfall z.B. einer Wiederbelebung zukommt. Daher werden wir die Schüler altersgerecht darauf vorbereiten und das Ganze mit Spaß und intensiven Übungen abrunden.

Besonderen Wert legen wir auf einen hohen Praxisanteil. Nur das Üben führt zum Erfolg - nicht das Warten, bis man an der Reihe ist. Jeder Teilnehmer hat eine eigene Reanimationspuppe in den Praxisstationen. Somit entfällt die Scham, vor den Mitschülern etwas vormachen zu müssen und er lernt die Maßnahme durch praxisnahes und sehr intensives üben. Bei einer Klassenstärke von 30 Schülern kommen wir auch mit mindestens 30 Reanimationspuppen.

Themeninhalte ab der 7. Klasse

  • Notruf
  • Rettungskette
  • Reanimation / praktische Übungsstation mit Teilnehmer - Puppenverhältnis 1:1

    Um einen praxisnahen sowie einprägsamen Unterricht an der Puppe gewährleisten zu können, arbeiten wir ausschließlich mit hochwertigen Puppen welche den Schüler auch eine Rückmeldung über die richtig durchgeführte Wiederbelebung (Klicken/Drucktiefe) geben und verzichten bewusst auf aufblasbare oder ähnlich einfach aufgebaute Übungspuppen.

Ein solch wertvolles Projekt darf nicht an den Kosten scheitern bzw. gewinnorientiert aufgebaut sein. Daher haben wir einen Unkostenbeitrag von 6€ pro Schüler und Schuljahr festgesetzt, um kostendeckend unterrichten zu können. Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot für Ihre Einrichtung. Nutzen Sie hierzu unser Kontaktformular oder rufen Sie uns gerne an, um weitere Fragen zu besprechen.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Ich akzeptiere" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen